» Startseite » Literaturpreis Ruhr 2017 » Hauptpreis 2017
Druckversion

Hauptpreis

Bedingungen für die Vergabe des Hauptpreises:

Mit dem Hauptpreis des LITERATURPREISES RUHR wird der/die Preisträger/in für sein/für ihr literarisches, literaturkritisches, literaturwissenschaftliches oder verlegerisches Werk ausgezeichnet.

Die Preisträger der vergangenen Jahre waren u.a.:
Liselotte Rauner, Jürgen Lodemann, Max von der Grün, Ralf Thenior, Ralf Rothmann, Inge Meyer-Dietrich, Barbara Köhler, Karr & Wehner, Brigitte Kronauer, Frank Goosen, Marion Poschmann, Jörg Juretzka, Nicolas & Katharina Born, Werner Streletz, Judith Kuckart, Norbert Wehr, Fritz Eckenga, Harald Hartung, Marianne Brentzel, Sascha Reh und Jürgen Brôcan.

Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert.
Verlage, Buchhandlungen, Bibliotheken, Universitäten, Kulturbehörden, der Regionalverband Ruhr, der Verband Deutscher Schriftsteller in NRW, Literaturbüros, Literaturhäuser usw. sowie Einzelpersonen können die Kandidatinnen und Kandidaten vorschlagen.
Eigenbewerbungen sind nicht möglich.
Eine unabhängige Jury entscheidet über die Preisträgerin oder den Preisträger.



Die Einsendungen der Vorschläge zum Hauptpreis müssen bis zum 30. Juni 2017 (Datum des Poststempels) an das Literaturbüro Ruhr e.V. erfolgen.

Anschrift: Literaturbüro Ruhr e.V., Friedrich-Ebert-Str. 8, 45964 Gladbeck

Das Literaturbüro Ruhr e.V. wird unterstützt vom Regionalverband Ruhr, der Stadt Gladbeck und dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.