» Startseite » Termine und Lesungen » Aktuelle Termine und Lesungen
Druckversion

25.06.17
30.6.2017, 20 Uhr, Gladbeck: Christine Sommer und Martin Brambach lesen "Love Letters" von A.R. Gurney

Eine Kooperation des Literaturbüros Ruhr mit der Stadtbücherei Gladbeck

Eine Frau, ein Mann, ihre Briefe: „Love Letters“ des amerikanischen Dramatikers A. R. Gurney ist eine Liebesgeschichte in Briefform und eine Liebeserklärung an die verloren gegangene Kunst des Briefeschreibens. Seit seiner Uraufführung 1988 gehört das Stück zu den weltweit gefragtesten Theaterstücken für zwei Personen. Das Schauspieler-Ehepaar Christine Sommer und Martin Brambach präsentiert mit großer Spielfreude die Geschichte zweier Menschen und ihrer lebenslangen Liebe mit all ihren Irrungen und Wirrungen, ihrer Eifersucht, Lust und ihrem Leid.

Melissa stammt aus reichem Haus, Andrew aus gutem. Er ist korrekt, seriös, überlegt reiflich, verkörpert den amerikanischen Traum und ist der Inbegriff der "political correctness". Sie ist spontan, unkonventionell, eine Chaotin, zynisch und provokant, ein Künstlertyp. Er schreibt gern Briefe, sie nicht. Er macht politische Karriere, sie bekommt das Leben nicht in den Griff.
Andrew und Melissa lieben und streiten sich auf dem Postweg; ihr Schriftverkehr ist ein Dialog über das Leben, über Gefühle, Erlebnisse, Gedanken, Wünsche, Träume, Erinnerungen.

Christine Sommer erwarb ihr Schauspiel-Diplom am Max Reinhardt Seminar in Wien. Sie spielte in Kinofilmen und in vielen TV-Serien und -Filmen, aktuell ist sie in den Serien „Frau Temme sucht das Glück“ und „Heldt“ zu sehen.
Martin Brambach war u. a. am Schauspielhaus Bochum, dem Wiener Burgtheater und der Schaubühne Berlin festes Ensemblemitglied. Seit 2001 ist er freiberuflich tätig und spielt Film- und Fernsehrollen, u. a. ist er als Kommissar im Dresdner Tatort zu sehen. 2017 wurde er als bester Schauspieler mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.
Christine Sommer und Martin Brambach treten als Ehepaar regelmäßig gemeinsam auf, bei den Ruhrfestspielen sah man sie u. a. in der szenischen Lesung „Von Gelsenkirchen bis Hollywood“. Sie leben in Recklinghausen.

Freitag, 30. Juni 2017, 20 Uhr
Stadtbücherei Gladbeck, Friedrich-Ebert-Str. 8, 45964 Gladbeck

Eintritt: 7/9 Euro (Vorverkauf/Abendkasse)
Ermäßigt: 5 Euro (Schüler/Studenten/Arbeitssuchende)
Karten in der Stadtbücherei Gladbeck erhältlich, telefonisch unter 0 20 43.99 26 58 oder per eCash unter stadtbuecherei-gladbeck.de