» Startseite » Termine und Lesungen » Aktuelle Termine und Lesungen
Druckversion

30.10.16
17.11.16, 20 Uhr, Duisburg: Saša Stanišić liest aus seinen Erzählungen ‚Fallensteller‘

Eine Veranstaltung in der Reihe "Ausgebootet. Macht & Subversion in der Literatur"

In Kooperation mit dem Lokal Harmonie e.V.

Donnerstag, 17. November 2016, 20 Uhr
Lokal Harmonie e. V.
Harmoniestraße 41, 47119 Duisburg


„Das Biest Sprache hat mich in seinen Fängen“, lässt Saša Stanišić seinen orientierungslos durch den brasilianischen Dschungel reisenden Georg Horvath sinnieren. Horvath ist Teil des liebenswürdig-skurrilen Figurenensembles, welches Stanišićs wortgewaltigen Erzählungsband ‚Fallensteller‘ bevölkert. Und wie Recht er hat, dieser Georg Horvath!
Ausufernd verspielte Syntax, verschmitzte Sprachschöpfungen und zauberhaft-zynische Wortkunst sind Elemente der hohen Kunst des Sprachabenteurers Saša Stanišić.

Die Erzählungen vereinen Geschichten über Menschen, die Fallen stellen, Menschen, die sich locken lassen, Menschen, die sich befreien – im Krieg und im Spiel, mit Trug und Tricks, Mut und Witz:
Ein vom Leben nicht sehr verwöhnter alter Mann hat eine Leidenschaft für die Magie. Er bittet um Ruhe für die Große Illusion. Aber die Gemeinde trinkt Kaffee und hält einfach nicht still. Zwei Freunde wiederum ziehen durch Europa, sie reden und meiden das Zuhören, sie lügen und stehlen, jagen mit Karacho und Geschick ihren Sehnsüchten hinterher: einer syrischen Surrealistin, einem bedrohten Vogel und Rebekka, um nur ein paar zu nennen.

Saša Stanišić wurde 1978 in Višegrad in Bosnien-Herzegovina geboren und lebt seit 1992 in Deutschland. Sein Debütroman ‚Wie der Soldat das Grammofon repariert‘ begeisterte Leser und Kritik gleichermaßen und wurde in 31 Sprachen übersetzt. Sein zweiter Roman ‚Vor dem Fest‘ war ein Bestseller und ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, darunter dem renommierten Alfred-Döblin-Preis sowie dem Preis der Leipziger Buchmesse 2014. Saša Stanišić lebt und arbeitet in Hamburg.


Eintritt: 7/9 € (Vorverkauf/Abendkasse)
Karten im Literaturbüro Ruhr unter 0 20 43.99 26 44, per Mail unter verena.geiger@stadt-gladbeck.de oder info@lokal-harmonie.de
lokal-harmonie.de