» Startseite » News » Aktuelle News
Druckversion

10.08.16

Text des Monats August 16: Suat Özbek "Nachmittag"

Nachmittag

Die alte Aischa war zu Besuch. Ihr Gesicht war durch blutenden Schorf und Sonnenbrand so entstellt, dass sie kaum noch als Frau zu erkennen war. Sie wohnte in dem leeren weißen Haus am Hügel und besaß nichts.

Wir gaben ihr Geld, eine Schüssel Milch und zwei Brote. Das Geld würde sie für eine Suchanzeige nach ihrem Sohn ausgeben. Er war vor 17 Jahren zur Armee gegangen, kurz nach dem Tod ihres Mannes. Sie bat mich, nach ihrer Wunde auf der Stirn zu sehen und schielte dabei schräg an mir vorbei. Das Licht kam von hinten und blendete sie aus wie am Ende eines alten Films.

 

In: Gerd Herholz, Verena Geiger, Jens Dirksen, Ulli Langenbrinck (Hg.): Die Sachensucherin. 55 kurze Geschichten. Klartext Verlag 2015.

 

 

Suat Özbek, geboren 1968, lebt in Heidelberg. Er wuchs in Marl auf, studierte Biologie in Darmstadt, promovierte in Mainz und arbeitete u. a. an der Universität Basel. Derzeit ist er als Forschungsgruppenleiter/Dozent im Fach Biologie an der Universität Heidelberg tätig.