» Startseite » Aktuelle Projekte » Aktuelles Projekt
Druckversion

24.01.18
27.-29.7.2018, Weiterbildungsseminar im Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde: "Stirb schneller! Wie man verdammt gute Kriminalstories schreibt"

Wochenendseminar unter der Leitung von Reinhard Jahn

27. – 29.7.

STIRB SCHNELLER
Wie man verdammt gute Kriminalstories schreibt

Für den Krimiautor ist die Kriminalstory die Königsklasse. Die Kriminalstory verlangt Konzentration, extreme Reduzierung von Plot und Personal. Aber auch eine tolle Idee und eine zupackende Erzählung – kurz gesagt den perfekten Thrill eines ausgewachsenen Kriminalromans, eine Mordgeschichte voller Hass, Liebe, Leidenschaft mit einer überraschenden Auflösung.

Aber wie plottet und gestaltet man eine Geschichte von 10.000 - 20.000 Zeichen? Wie erzählt man welchen Mordfall am besten? Welche Fehler sollte man tunlichst vermeiden?

Mit einer gut geschriebenen Kriminalgeschichte kann man sich nicht nur an einer der zahlreichen Anthologien beteiligen, die jedes Jahr erscheinen. Ein guter Kurzkrimi ist auch ein perfekter Bestandteil eines eigenen Lesungsprogrammes. Und er ist nicht zuletzt auch die Visitenkarte, mit der man sich bei Verlagen und Verwertern vorstellen kann.
In diesem Seminar werden wir verschiedene Formen der Kriminalgeschichte kennenlernen und schreibend üben, wie man einen Kurzkrimi packend erzählt und veröffentlichungsreif macht.

Das Seminar ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Wer möchte, kann vorab eine noch nicht so verdammt gute Kriminalstory mit maximal 10.000 Zeichen einreichen. Keine Romanauszüge und keine Sammlung mehrerer Kurztexte.

REINHARD JAHN ist Herausgeber, Lektor und Schriftsteller. Unter seinem Autorennamen H.P. Karr veröffentlichte er zahlreiche Romane und Kriminalgeschichten. Er war Krimi-Experte der „Mordsberatung“ auf WDR 5.
hpkarr.de

Art des Seminars: Wochenendseminar
Termin: 27. – 29.7.2018
Ort: Kulturgut Haus Nottbeck, Oelde
Gebühr: 190 Euro inkl. 2 Übernachtungen im EZ und Vollverpflegung / verbindliche Überweisung der Teilnehmergebühr bis zum 29.6.2018
Teilnehmerzahl: 11
Anmeldeschluss: 22.6.2018
Referent: Reinhard Jahn, Autor

Bitte richten Sie Ihre Anmeldung an das Literaturbüro Ruhr, telefonisch unter 02043.992644 oder per Mail unter verena.geiger(at)stadt-gladbeck.de