» Startseite » Aktuelle Projekte » Aktuelles Projekt
Druckversion

21.12.16
18. - 19.11. ERZÄHL KEINE MÄRCHEN

Wie aus Hänsel und Gretel ein Psychothriller wird

Der allwissende Erzähler, wie wir ihn aus Grimms Märchen kennen, hat ausgedient. Wer heute mitreißende Texte verfassen will, muss vor allem die richtige Schreibperspektive wählen. Was passiert, wenn die böse Hexe als distanzlose Ich-Erzählerin erklärt, warum sie zwei unschuldige Kinder in ihr Haus lockt? Inwiefern steigert sich die Spannung, sobald Hänsel und Gretel aus abwechselnden Blickwinkeln von ihrem grausigen Abenteuer im Wald berichten?

Sandra Lüpkes wird mit den Teilnehmern dieses Workshops aus alten Geschichten neue Aspekte herauskitzeln, indem sie die Unterschiede, die Vor- und Nachteile der verschiedenen Erzählperspektiven an praktischen Übungen verdeutlicht. Bei einer Schlusslesung am Sonntag werden die entstandenen Texte in einer Märchenstunde der ganz besonderen Art der Öffentlichkeit vorgestellt.

SANDRA LÜPKES, Schriftstellerin und Sängerin aus Münster, hat neben ihren zahlreichen Romanen, Sach- und Drehbüchern (u.a. zur Wilsberg-Serie) weit mehr als 50 Kurzgeschichten geschrieben und war für namhafte Krimi-Auszeichnungen nominiert. Die Autorin entwickelte u.a. eine bislang achtteilige Krimireihe rund um die Kommissarin Wencke Tydmers. sandraluepkes.de


Art des Seminars: Wochenendworkshop
Termin: 18. - 19.11.2017 (2 x 8 Stunden) plus öffentlicher Abschlusslesung
Ort: Philipp-Nicolai-Haus in Unna
Gebühr: 74 Euro (inkl. Verpflegung); Übernachtungsangebote auf Anfrage, z.B. im Hotel Katharinen Hof Unna: DZ ca. 100 Euro / EZ ca. 80 Euro
Teilnehmerzahl: max. 10
Anmeldeschluss: 25.10.2017
Bedingungen: Anmeldung mit Bio-Bibliografie. Der Kurs richtet sich an Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Bitte Laptop mitbringen!
Referentin: Sandra Lüpkes
Veranstalter: Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.