» Startseite » Aktuelle Projekte » Aktuelles Projekt
Druckversion

5.10.16
26.10.2016, 20 Uhr, Essen: "Bergsteigen im Flachland". Urs Mannhart liest und spricht mit Dr. Hannes Krauss

Eine Veranstaltung der Reihe "Ausgebootet. Macht & Subversion in der Literatur"

In Kooperation mit der Buchhandlung Proust

Mittwoch, 26. Oktober 2016, 20 Uhr
Proust Wörter & Töne
Akazienallee/Am Handelshof 1, 45127 Essen

 

Reporter Thomas Steinhövel bereist Europa entlang all seiner Wunder und Wunden – von seinem Wohnort in der Schweiz aus nach Skandinavien, wo das Blut der Fische heller ist und Frauen anders lieben, in die Wälder der Karpaten, wo ein uralter Berg Gold birgt, viel Gold, die Bewohner aber, um Geld zu verdienen, zum Erdbeerpflücken nach Spanien gehen oder nach Norwegen auf eine Bohrinsel. Er ist dabei, wenn im tieferen Südosten in einem Land, das den jüngsten Krieg in Europa erlitt, gemordet wird, einfach weil Menschen eben so sind, wie sie sind, oder weil sie aussagen wollen in Den Haag, um die Kriegsverbrecher und Mörder anzuklagen.


Urs Mannhart, der Autor, verliert nie die Menschen aus dem Blick. Er verbindet mit lakonisch genauer Sprache Geschichten voller Leben, aufgeladen durch die politischen und sozialen Spannungen in Europa, er zieht die Fäden zwischen all diesen Schicksalen, den verschiedenen Arten zu lieben, zu lachen, den schönen und den furchtbaren Erlebnissen, dem Mut wie der Hoffnung, der Chancenlosigkeit wie dem zarten, fragilen Glück.

Der Schweizer Urs Mannhart, der als Velokurier, Nachtwächter und Journalist gearbeitet hat, gehört mit Christoph Simon und Lorenz Langenegger zu den Mitgliedern der Literaturgruppe Die Autören. Im Bilgerverlag, Zürich, erschien 2004 der Roman ‚Luchs‘ und 2006 ‚Die Anomalie des geomagnetischen Feldes südöstlich von Domodossola‘. Als Reporter berichtet Mannhart aus Ungarn, Serbien, Kosovo, Rumänien, Russland, Weißrussland und der Ukraine. ‚Bergsteigen im Flachland‘ ist sein dritter Roman.

Hannes Krauss war von 1973 bis 2011 Akademischer Rat für Germanistik an der Universität Duisburg-Essen. Zahlreiche Publikationen zur deutschsprachigen Gegenwarts-Literatur und -Kultur, regelmäßige Gastdozenturen an ausländischen Universitäten, u. a. in Italien, Russland und den USA.



Eintritt: 6/3 € (Vorverkauf und Abendkasse/ermäßigt)
Karten unter 02 01.83 96 84 0 (täglich ab 10 Uhr) oder online unter ‚Termine‘ über buchhandlung-proust.de


Vorbestellte Karten müssen spätestens zwei Tage vor der Veranstaltung in der Buchhandlung Proust abgeholt werden.